Berufsreifeprüfung

Für Damen und Herren, die eine kaufmännische Ausbildung absolviert haben oder beruflich überwiegend kaufmännische Tätigkeiten ausüben, besteht die Möglichkeit, an der BHAK/BHAS 2 Wels die Berufsreifeprüfung abzulegen. Die Vorbereitung darauf kann an einem der Erwachsenenbildungsinstitute oder im Selbststudium erfolgen. Die Prüfungen sind kompetenzorientiert. Absolventinnen und Absolventen dürfen mit der erfolgreich abgelegten Berufsreifeprüfung an allen Universitäten und Fachhochschulen in Österreich studieren, und dies ohne Einschränkungen hinsichtlich der Studienrichtungen.
Voraussetzung für die Zulassung zur Berufsreifeprüfung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung (Lehre oder berufsbildende mittlere Schule) oder mindestens drei positiv absolvierte Jahre an einer berufsbildenden höheren Schule mit drei Jahren beruflicher Tätigkeit.
Interessierte müssen sich an der Schule anmelden (Formular S1) und um Zulassung (Sekretariat) ansuchen. Eine Teilprüfung darf vor der Zulassung abgelegt werden. Für die Anmeldung zu den einzelnen Teilprüfungen gelten folgende Termine:

  • für den Sommertermin (Mai/Juni): 20. Dezember
  • für den Herbsttermin (September/Oktober): 20. Juni
  • für den Wintertermin (Jänner/Februar): 20. Oktober

Fachbereiche, die an unserer Schule zugelassen werden, sind:

  • Betriebswirtschaft und Rechnungswesen
  • Politische Bildung und Volkswirtschaft
  • Handel und Rechnungswesen

Die Berufsreifeprüfung besteht aus vier Teilprüfungen:

  • Deutsch: schriftlich und mündlich
  • Englisch: mündlich
  • Fachbereich: schriftlich und mündlich
  • Mathematik: schriftlich

An unserer Schule können Prüfungen für Deutsch, Englisch und Mathematik abgelegt werden.

Die Prüfungen im Einzelnen:

Deutsch:
Schriftliche und mündliche Prüfung.
Schriftliche Prüfung: fünfstündige Arbeit zu einem von drei Themenpaketen, dabei sind zwei einzelne Texte zu verfassen (mit Inputtexten). Die schriftliche Prüfung ist am Computer in unserer Schule zu erstellen.
Es gelten für die Berufsreifeprüfung aus Deutsch die gesetzlichen Bestimmungen für die standardisierte Reife- und Diplomprüfung der AHS und BHS („Zentralmatura“).
Mündliche Prüfung: bezieht sich inhaltlich auf die schriftliche Arbeit.

Englisch:
wahlweise schriftlich oder mündlich
Schriftliche Prüfung: es gelten für die Berufsreifeprüfung aus Englisch die gesetzlichen Bestimmungen für die standardisierte Reife- und Diplomprüfung der AHS und BHS („Zentralmatura“).
Mündliche Prüfung:
Monologischer Teil: von einem Inputtext ausgehender etwa fünf Minuten langer Monolog zu einem Thema.
Dialogischer Teil: Zwiegespräch mit der Prüferin/dem Prüfer, ebenfalls von einem Inputtext ausgehend

» Unterlagen bzw. Themenkreise Berufsreifeprüfung Englisch
Vorgehensweise: Kandidat*in zieht zwei Themenbereiche und wählt sich einen Themenbereich aus – aus diesem Bereich wird eine Frage vom Prüfer dem Kandidaten zugewiesen.

Mathematik:
4 1/2stündige schriftliche Arbeit mit Aufgabenstellungen aus dem Lehrplan
Die Berufsreifeprüfung Mathematik wird mit zentralen Aufgabenstellungen für die schriftlichen Arbeiten abgewickelt. Beispiele dazu können auf der Website des BIFIE (www.bifie.at) eingesehen werden.
Übungsmaterialien angewandte Mathematik: aufgabenpool.bifie.at/bhs
Taschenrechner: alle grafikfähigen Taschenrechner, dh TI 82 aufwärts. Gebrauchsanleitung für den Taschenrechner darf verwendet werden.
Eine Ablegung der Prüfung mit GeoGebra ist nicht möglich.
Ab Sommertermin 2020 ist die Formelsammlung für die sRDP und BRP „Angewandte Mathematik“ die einzig zugelassene Formelsammlung.

bei allen mündlichen Prüfungen gilt:

  • Vorbereitungszeit: mind. 30 Minuten
  • Prüfungszeit: 10 bis 15 Minuten

 

Lehre mit Matura

Lehre mit Matura ist eine besondere Form der Berufsreifeprüfung. Für sie gelten daher dieselben Bestimmungen.
Die Vorbereitung darauf kann nach Rücksprache mit dem Landesschulrat (Lehre mit Matura, Herr Dipl.-Päd. Martin Tanzer) erfolgen.
Im Gegensatz zur klassischen Berufsreifeprüfung können bis zu drei Teilprüfungen vor der Zulassung abgelegt werden. Die erste Teilprüfung muss innerhalb der Lehrzeit positiv absolviert werden. Die Zulassung ist erst mit abgeschlossener Lehrabschlussprüfung möglich (weil Lehre mit Matura ja eine Form der Berufsreifeprüfung ist).

Ansprechperson:
Fr. Niederschick (Mo – Fr von 8:00 bis 13:00 Uhr)
Tel.: 07242 / 44330-51